Sack-Tauschmarkt Bissau

Sack-Tauschmarkt im Bissau

In einer Bissau Hausversammlung (alle Kinder und Lehrpersonen der Basisstufen Bissau versammeln sich einmal monatlich, um unterschiedlichste Anliegen zu diskutieren) wurde die Durchführung eines Floh-, beziehungsweise Tauschmarktes diskutiert. Die Mehrheit der Kinder und LP stimmten der in den Farbgruppen diskutierten Idee, einen Sack-Tauschmarkt durchzuführen, zu. Jedes Kind bekam einen neutralen Plastiksack. Die Säcke wurden von den Kindern und LP mit Namen beschriftet und durften zuhause mit drei “Flohmarktartikeln” gefüllt werden. Folgende Kriterien wurden von einer von den Kindern gewählten “Tauschmarktgruppe” erarbeitet. Man muss sich von dem Spielgegenstand trennen können, wer nichts bringt kann nicht tauschen und die drei Sachen müssen im Sack Platz haben.

Am 24. April konnten wir den Sack-Tauschmarkt bei luftigem Frühlingswetter im Bissau-Garten durchführen. Mit einem Gongschlag wurde der Markt eröffnet. Wer seine drei Spielsachen eingetauscht hatte und damit zufrieden war, konnte sich im Steinkreis hinsetzen. Nach einer guten halben Stunde war der Markt vorbei und gut 55 Kinder und Erwachsene freuten sich über ihre neuen Schätze und den gelungenen Anlass.

Kinder-Rückmeldungen

Es war cool. Viele Kinder kamen und wollten tauschen.

Endlich wieder neue Sachen und die alten Sachen weg.

Der Flohmarkt war schön, weil es keinen Streit um die Spielsachen gegeben hat.

Schön, dass man tauschen konnte. Es war fast wie an Ostern.

Ich fand es spannend und freue mich auf zuhause. Dann kann ich spielen.

Ich habe etwas mitgenommen, das ich sehr cool fand. Ich habe erst am Tauschmarkt gemerkt, dass ich es gar nicht geben will. Nachher war ich traurig, weil es jetzt weg war. Nachher konnte ich es doch wieder zurücktauschen. Ich nehme nicht mehr meine liebsten Sachen mit.

Es war sehr lustig so viele Sachen anzuschauen. Ich bin zufrieden.

Ich fand es cool, meine alten Sachen zu tauschen.

Ich fand es toll, dass die Kinder den Anlass selber planen durften.

Ich hätte lieber noch weitergemacht.

Für mich war es schwierig, mich von meinen Sachen zu trennen.

Das Wetter war für den Sackmarkt ideal.

Es war cool, dass jeder etwas anderes mitgebracht hat.

Meiner Mama sagt der Tauschmarkt nichts.

Für mich war es traurig, meine alten Sachen zu geben, dafür habe ich neue bekommen.

Mich freut es, dass ich meine alten Sachen weitergeben konnte und sie nicht wegschmeissen muss.

Ich bin mein Memory nicht losgeworden.