Leseprojekt Bissau

Alles «rund ums Buch» spielte während fünf Wochen in den beiden Basisstufen im Bissau eine zentrale Rolle. Zwischen Pfingst- und Sommerferien besuchten Gruppen von zehn bis elf Kindern an zwei bis drei Vormittagen pro Woche je ein Atelier der fünf Lehrerinnen. So kamen alle Kinder dazu, Lesespuren in einem weiteren Umfeld vom Bissau zu legen, im kurzerhand umfunktionierten Keller zu reimen und zu rappen, am eigens aufgestellten Medi-O-Mat Bücher auszutauschen und eigene Geschichten zu erfinden, mittels einer Wörtermaschine besondere Wörter zu kreieren oder im Betreuungszentrum gemeinsam mit den BewohnerInnen Märchen zu hören und zu bearbeiten. Zum Abschluss fand im Bissau bei schönstem Wetter ein Lesefest zum Schuljahres-Ende statt. Die "Bücherwürmer" und "Leseratten", die "Buchstabenfresser", "Geschichtenerfinder" und "Wörterschlangen" zeigten ihren Eltern und weiteren Interessierten gerne, was sie erarbeitet hatten.