Klassenlager 2b

Als wir am Montag 25.8.2014 noch halb verschlafen an der Bushaltestelle in Heiden warteten, war noch nichts von der fröhlichen Lagerstimmung zu sehen. Doch als wir in St. Gallen in den Zug wechselten, waren schon viele voll in Stimmung. Nach einigen Umsteigestopps sind wir dann endlich in Bärau (Emmental) angekommen. Wir hatten nicht lange Zeit um uns auszuruhen, denn es ging gleich weiter in die Kambly-Fabrik. Dort konnten wir unsere eigenen Guezli backen. Am Abend war die erste Gruppe mit Kochen dran. Nachdem wir gegessen und geduscht hatten, war der erste Tag vorbei. Am nächsten Morgen mussten wir wetterbedingt im Haus bleiben. Dort vergnügten wir uns mit Spielen, die auf Teamwork und Vertrauen basierten. Nach dem Mittagessen hatten wir die Turnhalle zur Verfügung und spielten Fussball. Nach dem Abendessen ging das Abendprogramm los. Am Mittwoch war schönes Wetter, deshalb gingen wir in ein Sensorium nach Rüti-Hubelbad. Dort testeten wir unsere Sinne. Am Abend spielten wir wieder Fussball.

Am nächsten Morgen ging es nach Bern. Dort machten wir eine Schnitzeljagd durch die ganze Stadt. Am Mittag gönnten wir uns eine leckere Pizza. Etwas später gingen wir ins SRF Nachrichtenstudio Bern, wo wir allerlei Interessantes aus der Welt des Journalismus erfuhren. Am Abend grillierten wir und spielten wieder Fussball.

Am nächsten Morgen mussten wir das ganze Lagerhaus blitz blank putzen. Den Mittag konnten wir in Bern verbringen und allerlei einkaufen. Dann ging es wieder nach Hause. Alle waren sichtlich traurig, dass die Woche schon vorbei war, ausser die Lehrer :-).

Noah Brosch, Oliver Langer